Ein System auf Erfolgskurs

Franchising hat sich in den vergangenen Jahren trotz der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise auch in Deutschland zu einem absoluten Erfolgsmodell entwickelt. In den Jahren zwischen 2005 und 2011 hat sich der Umsatz von Franchising-Unternehmen in Deutschland auf 60 Milliarden Euro nahezu verdoppelt (Quelle: Statista.de). Bis zum Jahr 2018 gab es eine weitere Verdoppelung auf 122,8 Milliarden Euro. Insgesamt gibt es mehr als 128.000 Franchising-Unternehmen in Deutschland, die rund 1.000 Franchising-Systeme umsetzen und rund 715.000 Arbeitnehmer beschäftigen.

Franchising ist auch in Deutschland ein Erfolgsmodell
Franchising ist auch in Deutschland ein Erfolgsmodell

Franchising – eine Erfindung des 20. Jahrhunderts?

Die Geschichte des Franchising an sich reicht bis ins Frankreich des 17. Jahrhunderts zurück, als der König privilegierten Personen Produktions- oder Handelsmonopole zugestand. Die ersten modernen Franchising-Unternehmen entstanden jedoch erst im Zuge der industriellen Revolution.

Als Pionier gilt die Singer Sewing Machine Company, die fahrenden Händlern den Vertrieb ihrer Nähmaschinen gestattete. Es sollte jedoch noch fast ein Jahrhundert dauern, bis Franchising in seiner heutigen Form entstand. Als Erfinder gilt Ray Kroc, der die Fastfood-Kette McDonalds zum Franchising-Unternehmen umbaute und damit zu einer der weltweit erfolgreichsten Firmen machte.

Ein Erfolgsmodell wächst

Im Lauf der Jahrzehnte hat sich Franchising zum weltweiten Erfolgsmodell entwickelt, insgesamt existieren mehr als 12.000 verschiedene Systeme. Europaweit sind Franchising-Unternehmen in Deutschland am weitesten verbreitet, gefolgt von Großbritannien und Frankreich. Insgesamt erwartet die Franchising-Wirtschaft hier auch zukünftig ein überdurchschnittliches Wachstum, das über der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung liegen dürfte.

Eine Alternative für Existenzgründer

Für Menschen, die ihr eigener Chef werden wollen, bietet es sich als interessante Alternative an, ein Franchising-Unternehmen zu gründen. Dieses System ermöglicht es ihnen, ein bewährtes Geschäftsmodell zu übernehmen, weil sie vom Franchise-Geber eine detaillierte Anleitung erhalten, wie sie das Geschäftskonzept erfolgreich vermarkten.

Zudem erhalten sie eine detaillierte Schulung, in welcher sie auf ihre künftigen Aufgaben vorbereitet werden. Das macht Franchising auch für Quereinsteiger aus anderen Branchen interessant, weil sie für die Umsetzung des Geschäftsmodells kein fundiertes Fachwissen mitbringen müssen.

Ein weiterer Vorteil dieses Geschäftsmodells besteht darin, dass ein Existenzgründer einen relativ überschaubaren Betrag investieren muss, bevor er seinen eigenen Betrieb eröffnen kann. Im Durchschnitt muss ein Franchise-Nehmer eine Einstiegsgebühr von 10.300 Euro investieren, allerdings gibt es auch Franchise-Systeme, in welchen der Einstieg erst ab einem sechsstelligen Betrag möglich ist.

Sobald der neue Franchising-Partner seine Tätigkeit aufgenommen hat, muss der Inhaber zusätzlich eine regelmäßige Gebühr an den Franchise-Geber bezahlen. Diese Lizenzgebühr sowie eine sogenannte Werbegebühr, mit der Marketingmaßnahmen finanziert werden, richtet sich allerdings nach dem Umsatz. Dadurch hat der Franchise-Nehmer einen Überblick über seine Kosten und geht kein unkalkulierbares finanzielles Risiko ein.

Die Branchen mit dem größten Anteil an Franchising-Unternehmen:

Besonders verbreitet sind Franchising-Unternehmen in Deutschland in folgenden Branchen:

  • Dienstleistung
  • Handel
  • Gastronomie
  • Touristik
  • Freizeit
  • Handwerk
  • Bau
  • Sanierung
Franchising-Konzept
Konzept eines Franchise-Systems mit der Zentrale (rot) und vielen Franchise-Nehmern.

Franchise-Handwerk: Viterma – Ihr Spezialist für hochwertige Franchise Bäder

Sie sind auf der Suche nach einem passenden Franchise System, mit dem Sie den Weg in die Selbständigkeit wagen möchten? Als Franchisepartner von Viterma können Sie sich auf ein erprobtes Franchise Konzept verlassen, das in Deutschland und Österreich erfolgreich auf dem Markt platziert wurde. Der Schweizer Markt dient Viterma als Pilotbetrieb, in dem neue Produkte und Strategien getestet werden, bevor diese an die einzelnen Fachbetriebe weitergegeben werden. Viterma konzentriert sich auf die Zielgruppe der über 50-jährigen und damit einen stetig wachsenden Markt. Das Unternehmen setzt im Franchise altersgerechte Bäder um. Dabei kommen nur hochwertige und langlebige Produkte zum Einsatz, die entweder in Eigenproduktion nach Maß für die Kunden hergestellt werden, oder von namhaften Partnern aus der Branche stammen.

Franchising ist ein wachsender Markt und wenn Sie Viterma Franchisenehmer werden können Sie von zahlreichen Vorteilen profitieren. So gibt es beispielsweise über das Jahr verteilt mehrere diverse Termine, bei denen die Franchisepartner zusammenkommen und sich austauschen können. Darüber hinaus genießt Viterma bei Kunden und Partnern gleichermaßen einen äußerst guten Ruf. Ein weiterer Vorteil im Vergleich der unterschiedlichen Franchise-Systeme sind die vergleichsweise geringen Kosten für Franchisenehmer.

Sicherlich haben Sie sich schon verschiedene Franchise Systeme angesehen und eventuell auch das ein oder andere Franchisehandbuch gewälzt. Mit der Franchise Badsanierung von Viterma setzen Sie auf einen zukunftssicheren Markt, denn der Bedarf an barrierefreien Badezimmern wird aufgrund der Altersstruktur im D-A-CH-Raum auch weiter zunehmen. Egal, ob Sie nach Franchise Deutschland oder Franchise Österreich suchen, Viterma ist Ihr kompetenter Franchising Systeme Anbieter. Worauf warten Sie noch? Informieren Sie sich jetzt über das Viterma System und werden Sie ein erfolgreicher Partner.

5 gute Gründe, warum Sie mit Viterma erfolgreich werden

  1. Tätigkeit mit Sinn
    Sie arbeiten mit gutem Gefühl in einem zukunftsträchtigen Markt und beraten sehr angenehme Menschen (ältere Generation). Es erfüllt Sie, Ihren Kunden zu mehr Lebensqualität im Alltag zu verhelfen und dabei haben Sie noch genügend Raum für Familie und Freizeit – super Work-Life-Balance!
  2. Handwerk hat goldenen Boden
    Mit dem erprobten Renovierungssystem bieten Sie maßgeschneiderte Badlösungen innerhalb kürzester Zeit an und heben sich somit stark vom Markt ab. Der demografische Wandel bringt Ihnen finanzielle Sicherheit und eine langfristige Perspektive.
  3. We are Family
    Sie werden als vollwertiges Mitglied in die Viterma Familie aufgenommen, haben den vollen Rückhalt der Zentrale, tauschen sich mit Gleichgesinnten aus und genießen Begegnungen auf Augenhöhe. Sie sind keine Nummer, wie in einem Großkonzern.
  4. Das Rundum-Sorglos-Paket
    Sie brauchen keine Vorkenntnisse und durch das Rundum-Sorglos-Paket können Sie sich vollends auf die bedürfnisorientierte Beratung Ihrer Kunden konzentrieren. Die Unterstützung von Verkaufs- und Montageprofis sowie die persönliche Betreuung bei Ihnen vor-Ort zeigt, dass „Selbstständigkeit“ auch „Gemeinsamkeit“ bedeutet.
  5. Über Geld spricht man nicht …
    … bei uns aber schon! Gemeinsam planen wir jährlich aufs Neue Ihren persönlichen Erfolgskurs. Sie können entspannt Schritt für Schritt starten. Geringes Risiko – hohe Erfolgschancen.

zurück zur News-Übersicht >>

jetzt Informationen anfordern

Informationen anfordern

Hiermit fordern Sie unverbindlich Ihre
detaillierten Informationen zur Selbstständigkeit
als erfolgreicher Franchisepartner von Viterma an!

Kontaktformular

Vorname

Nachname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer (Pflichtfeld)

Adresse

PLZ (Pflichtfeld)

Wohnort (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Ihre Datei (pdf, txt, doc, docx)