Franchise-Partner Wolfgang Tagwercher

Franchise-Partner Wolfgang Tagwercher

“Die komplette Beratung beim Kunden erspart mir die Büroarbeit – damit gewinne ich Zeit für neue Termine!”

Wolfgang Tagwercher hat praktisch unsere Anfänge als Franchise-Geber miterlebt und war von Beginn an mit dabei. Als erfahrener Installateur hat er die ersten Badrenovierungen, die wir mit unserem System durchgeführt haben, begleitet. Wir schätzen ihn als kompetenten Heizungs- & Sanitärfachmann mit eigenem Unternehmen, das er nun schon seit über 20 Jahren erfolgreich führt. Sein damaliger Einsatz hat für ihn wie für uns einen unschätzbaren Wert. Seine Entscheidung, unser Franchise-Partner zu werden, haben wir mehr als begrüßt.

Franchise-Partner Wolfgang Tagwercher

Viterma Franchise-Partner Wolfgang Tagwercher

Steckbrief

  • Partner seit: Juni 2005
  • Gebiet: Bezirk Feldkirch, Vorarlberg
  • Status: Franchise-Partner als 2. Standbein
  • Branchenerfahrung: selbstständiger Sanitär & Heizungsfachmann
  • Jahrgang: 1963
  • Kurzzitat: Die komplette Beratung beim Kunden erspart mir die Büroarbeit – damit gewinne ich Zeit für neue Termine!

Wolfgang Tagwercher über Viterma

Ich bin mit Viterma schon seit über 20 Jahren in engem Kontakt und habe zusammen mit Herbert Fitz die ersten 15 Bäder als Installateur mit eingebaut. Da ich die Produkte und das System sehr gut kenne wollte ich als Heizungs- und Sanitärunternehmer mein Geschäft um ein zweites Standbein erweitern.

Die Viterma Produkte sind konkurrenzlos, da sie weder beim Mitbewerber noch im Handel erhältlich sind. Zudem sind sie pflegeleicht, wie zum Beispiel das fugenlose Viterma Wandsystem, und sehen auch nach mehreren Jahren immer noch Top aus. Jedes Bad wird durch die Maßanfertigung individuell gestaltet, so dass es eigentlich keine zwei gleichen Bäder gibt. Das kommt beim Kunden besonders gut an.

Ein weiterer Vorteil ist der wachsende Markt, was Renovierungen betrifft, denn es wird immer mehr in die Häuser investiert, um den Wert zu steigern. Hinzu kommt eine immer höhere Lebenserwartung. Ältere Menschen können es sich heute leisten zum Beispiel in ein barrierefreies Bad zu investieren.

Das Verkaufskonzept ist ideal, denn die gesamte Beratung bis hin zur Angebotsabgabe geschieht beim Kunden. Das erspart mir die lästige Büroarbeit. Die dadurch gewonnene Zeit investiere ich lieber wieder in neue Beratungsgespräche. Ein Vorteil, den ich sehr schätze.

Die Bemusterung ist durch die vielen Musterkollektionen und Farbkarten ebenfalls ein großer Pluspunkt. Allerdings habe ich die besten Erfahrungen mit Fotobüchern gemacht. Es gibt nichts Besseres, als dem Interessenten Vorher/Nachher-Fotos zu zeigen. Das regt die Fantasie an, und führt nach meiner Erfahrung schneller zu Entscheidungen. Mit dieser Methode führt fast jeder vierte Besuch zum Abschluss.

Mit dem Werbekonzept von Viterma habe ich bisher sehr gute Erfahrungen sammeln können. Zweimal im Jahr nehme ich an den Dornbirner Messen teil. Am erfolgreichsten jedoch, ist die wöchentliche Schaltung von Anzeigen mit Branding in regionalen Zeitungen. Im Schnitt führt jede sechste Anzeige zu einer Anfrage!